FANDOM


BiographieBearbeiten

*1912 in Prag

  • 1938 Promotion in Jura an der Tschechisch-nationale Charles-Universität

  • 1938 emigrierte er in die USA

  • sein Hass auf den Faschismus beeinflusste seine spätere wissenschaftliche Arbeit maßgeblich

  • er erhielt 1939 ein Stipendium für Flüchtlinge vor dem Nationalsozialismus und schrieb sich für weitere Studien an der Harvard University ein

  • nach dem Krieg begann er am MIT zu unterrichten

  • 1952 wurde er Professor der Geschichte am MIT und begann eine lange Karriere, in der er sich hauptsächlich mit dem Studium der politischen Integration befasste

  • 1958 wurde er Professor an der Yale-University

  • hat in Yale geholfen, das „Yale Political Data Program“ aufzubauen → Entwicklung von quantitativen Indikatoren zum Testen von Theorien und Thesen in der Politikwissenschaft

  • organisierte auch das „Yale Arms Control Project“ zur Untersuchung von Abrüstung und Waffenkontrolle

  • 1967 kehrte Deutsch zurück nach Harvard als Professor für Internationalen Frieden

  • gest. 1993

WerkBearbeiten

Szientismus
(von lateinisch scientia: Wissenschaft)

Bezeichnung für eine Grundeinstellung innerhalb der Philosophie, die bei der Erklärung der Wirklichkeit von den Methoden der Mathematik und der Naturwissenschaften geleitet wird.

- Einführung in die IB = eine Einführung in die Kunst und die Wissenschaft des Überlebens der Menschheit

„Fall die Zivilisation in den nächsten dreißig Jahren zugrunde geht, wird sie nicht an Hunger oder Seuche sterben, sondern an der Außenpolitik und den internationalen Beziehungen.“ (S.7)

- Deutsch fürchtete gegenseitige Auslöschung durch die fortschrittlichere Waffengewalt:
„Die internationalen Beziehungen sind derjenige Bereich menschlicher Aktion, in dem gegenseitige Abhängigkeit und unzureichende Beherrschung zusammentreffen.“ (S.7)
- JEDER muss sich für IB interessieren und sie verstehen wollen, weil sie wichtig sind und jeden beeinflussen (z.B. Einberufung junger Leute)

Macht

- Macht dient zur Erhaltung des Bestehenden, zur Anpassung und Zielverwirklichung
= wenn Freiwilligkeit fehlt wird -> Macht und Zwang eingesetzt, wenn das nicht wirkt -> wird der Rückzug angetreten, das führt dazu, dass -> ein System der Spannungen und der Frustration entsteht und der -> Zusammenbruch des Systems droht
>>> Krieg als Schadensregulation der Gesellschaft!

Dennoch: Krieg muss abgeschafft werden, weil er auf kurz oder lang sonst alles vernichtet

__________________________

- Deutsch untersuchte die sozialen Voraussetzungen und die Dynamik von nationaler und regionaler Integration und Mobilisation

- soziale Mobilisation bezieht sich auf einen Veränderungsprozess, der beachtliche Teile der Bevölkerung in Ländern betrifft, bei denen es eine rapide Modernisierung gibt (z.B. in Technik, Kommunikation…)

- Deutsch wollte empirische quantitative Indikatoren so eines Wandels entwickeln, damit Thesen, die über die politischen Konsequenzen von so einem Wandel aufgestellt wurden, nach Richtigkeit überprüft werden konnten – und zwar unabhängig von Raum und Zeit

- er schlug ein Modell vor, das auf der Idee gegründet war, dass ein Staat das Bedürfnis hat solche Mobilisierungsprozesse zu managen, weil diese sehr traumatisch für Bürger sind – die Bürger werden nämlich von alten Milieus, Gewohnheiten und Bindungen entwurzelt und in eine neue Richtung mobilisiert, finden eine neue Gruppenzugehörigkeit und anders organisiertes Verhalten tritt auf

>>> Nationalstaaten eröffnen den meisten ihrer Mitglieder einen starken Sinn von Sicherheit, Zugehörigkeit und sogar persönlicher Identität – stärker als jede andere alternative Gemeinschaft dies kann

Daraus folgt: Je größer das Bedürfnis der Leute nach Identifikation ist, gerade unter dem Schock von sozialer Mobilisation und Entfremdung von früher gewohnten Umfeldern, desto größer wird die potenzielle Macht des Nationalstaats die Sehnsüchte oder Aversionen der Leute zu dirigieren

-Deutsch hat auch die internationalen Bedingungen untersucht, die einen Staat dazu bringen können, die Energie seiner Bürger letztendlich gegen die Außenwelt zu richten

__________________________

- Deutsch unterscheidet zwei Arten von Staatengemeinschaften: verschmolzene und integrierte Gesellschaften

1 ~ eine verschmolzene Gesellschaft hat ein oberstes Entscheidungszentrum, von dem aus alles regiert wird

2 eine „pluralistischen Sicherheitsgemeinschaft“ besteht aus Staaten, die sich miteinander identifizieren und zufrieden sind, dass die Chance, Gewalt zu benutzen, um Konflikte zwischen ihnen zu lösen, sehr gering ist, die in ein größeres System integriert sind, die Staaten sind aber noch unabhängig

= sind also wie verschmolzene Staaten, geben aber die Macht nicht in die Hände einer übergeordneten Instanz, die alles weitere entscheidet

- Deutsch plädiert dafür, statt eine internationale Verschmelzung zu erzwingen zu versuchen, um Frieden zu erreichen, sollten man besser versuchen pluralistische Sicherheitsgemeinschaften zu etablieren

-Idee der integrativen Balance von Transaktionen:

~Wachsen von Transaktionen der Leute führt NICHT automatisch zu einer besseren
Integration
>> Wenn wechselseitige Transaktionen wachsen, wächst auch die Möglichkeit, dass gewaltsame Konflikte/ Streitigkeiten entstehen

-eine wichtige Sorge im Streben nach Frieden ist daher also das Rennen zwischen der wachsenden Rate von Transaktionen zwischen Bevölkerungen in allgemeinen Bereichen und dem Wachstum von integrativen Institutionen und den Praktiken zwischen ihnen

(Bedeutet: Transaktionen gibt es mehr und schneller als die Institutionen, die dahingehend vermitteln, dass alles friedlich abläuft) ?

________________________________________

Sicherheitsgemeinschaften

-Sicherheitsgemeinschaften sind laut Deutsch, eine Gruppe von Leuten, die glauben, dass sie mindestens in einem bestimmten Punkt zu einer gemeinsamen Übereinstimmung kommen: dass gemeinsame soziale Probleme gelöst werden können und müssen, indem man einen friedlichen Wandel einleitet.

-Diese friedliche Veränderung wurde dahingehend definiert, dass die Lösung sozialer Probleme in der Hand von institutionalisierten Prozessen liegen und keine physische Gewalt angewendet werden muss. Zudem sind die Leute in einer Sicherheitsgemeinschaft durch einen Gemeinschaftssinn verbunden, der aus Sympathie, Vertrauen und gemeinsamen Interessen besteht.

- in einem regionalen Kontext hat die Benutzung des Ausdrucks „Sicherheitsgemeinschaft“ also zwei spezifische Bedeutungen:

1.eine Staatengemeinschaft ist in der Lage durch diplomatische Techniken oder Mechanismen zu intervenieren, um gewaltsame Lösungen von Konflikten zwischen ihren Mitgliedern zu verhindern

2. sie hat die Fähigkeit der Gemeinschaft eine gemeinsame militärische Macht kollektiv gegen einen externen Aggressor oder mehrere Aggressoren zu richten

- zum Entstehen einer Sicherheitsgemeinschaft sind verschiedene Voraussetzungen nötig:

z.B. : Was auch für eine regionale Organisation existiert, sie muss genügend institutionelle Mündigkeit/Reife besitzen, um die diplomatischen Techniken, die in Krisen zur Problemlösung eingesetzt werden, zu generieren und durchzusetzen

-außerdem: eine solche Reife muss von dem Willen der Mitgliedsstaaten begleitet werden, Probleme auf einem organisierten und friedlichen Level zu lösen

- Und: gemeinsamer Begriff von Gefahr durch externe Akteure muss bestehen

>>> „…wir sind alle Weggenossen in derselben Sache- der Suche nach einem erträglichen Weg zu Frieden und Freiheit überall. Es wird eine schwierige Suche sein, aber wir können ihr nicht ausweichen.“ (S.8)

KybernetikBearbeiten

  • „die Kunst des Steuerns“
  • Deutsch als Pionier auf dem Gebiet der Kybernetik in den IB

    • → fokussiert auf der Kommunikation und Kontrolle im politischen Systemeinflüssen

  • Er war immer bemüht, quantitative Daten für vage Hypothesen basierend auf historischer oder ideologischer Interpretation zu ersetzen, und Teil seines Beitrags in der Disziplin lag in der Errichtung von komplexen Datenbanken, um empirische Theorien in der vergleichenden Politik und IB zu fördern

  • Deutsch glaubte fest daran, dass Studenten Zugang zu gesammelten Daten haben und in der Lage sein müssten, komplexe mathematische Analyse zu verwenden, um stichhaltige Thesen zu generieren, die von anderen in diesem Feld nachgemacht werden könnten, um das Fach der IB zu einem wissenschaftlichen Unternehmen zu machen.

  • Deutsch als Führungsfigur in dem Versuch, größere methodische Genauigkeit in die empirischen Studien der IB und vergleichenden Politik zu bringen


  • Prinzipien sich selbst organisierender, regulierender und stabilisierender Systeme werden in Form kybernetischer Modelle zur Erhellung politischer und politikwissenschaftlicher Zusammenhänge herangezogen → Kybernetik ist damit eine Ergänzung zu anderen traditionellen politikwissenschaftlichen Theorien

  • befasst sich mit Beziehungsgefügen und -prozessen, wobei sie von der inhaltlichen Analyse abstrahiert → nicht den Inhalt, sondern das außen herum


  • feedback (Regelung) und Aufnahme und Verarbeitung von Informationen erklären das Beziehungsgefüge (das außen rum)

  • feedback: Input- und Outputleistungen eines Systems wirken so aufeinander, dass das Output auf das Input verändernd rückwirkt → Rückkopplung

  • negatives Feedback: die Rückwirkungen korrigieren die Sollwerte stabilisierend

  • positives Feedback: Abweichungen von Sollwerten werden verstärkt, was die Stabilität eines Systems bis zu seiner Zerstörung gefährden kann

  • Steuerung bedeutet die einseitige Einwirkung eines Systems auf ein anderes

→ Staat B nimmt Verhalten, Struktur, Organisation oder Eigenschaften von Staat A an

→ Staat A nimmt aber nicht die (negativen) Eigenschaften von Staat B an → Feedback = 0


  • ein System soll seine Lernfähigkeit erhalten bzw. zu einem Verhalten gelangen, das von Außensteuerung über Anpassung zur autonomen Selbststeuerung und -regelung überleitet


  • mit Hilfe der negativen Rückkopplung soll die jeweils systemimmanente Selbstkontrolle von Systemeinflüssen garantiert werden

→ Hilfe zur Selbsthilfe

→ Schaffung einer Basis dafür, dass Systeme auch zukünftig Probleme autonom und selbstregulierend lösen können

  • die Fähigkeit erhalten, Ziele neu zu suchen, innere Strukturen zu ändern, ohne, dass das gleich destabilisierend auf das System wirkt, und permanente Selbstkontrolle zu haben

  • → über kybernetische Simulationsmodelle mögliche Verhaltensweisen von Systemen in gegenwärtigen und zukünftigen Krisensituationen ausloten

  • Forschungsschwerpunkt der 1980er Jahre: Kybernetik dient der Erfassung und Bewältigung regional und weltweit angelegter komplexer Probleme und der Prognostizierung globaler Entwicklungs- und Lösungsmöglichkeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki